,
Startseite » Mit Personalsorgen nach Heidenheim

Mit Personalsorgen nach Heidenheim

Ausgerechnet zum Saisonfinale gegen Heidenheim fallen beim FC zwei Leistungsträger aus. Max Finkgräfe und Luca Waldschmidt gehören nicht zum Kader. Entwarnung gibt es bei Jeff Chabot.

Zum Endspiel gegen den 1. FC Heidenheim wird FC-Trainer Timo Schultz seine Mannschaft stärker umbauen müssen, als erhofft. Neben den gesperrten Denis Huseinbasic und Benno Schmitz fehlen auch Max Finkgräfe und Luca Waldschmidt. Der FC reist mit Personalsorgen nach Heidenheim.

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop. ** Zu den Teilnahmebedingungen.


Unter der Woche war Timo Schultz noch zuversichtlich, doch das Hoffen hat nicht viel gebracht. Max Finkgräfe und Luca Waldschmidt verpassen das Saisonfinale gegen den 1. FC Heidenheim und können der Mannschaft nicht aktiv helfen, den siebten Abstieg der Vereinsgeschichte zu vermeiden. Zumindest bei den Kölner Hausaufgaben, denn der Klassenerhalt liegt nicht mehr in Kölner Hand. Finkgräfe war bei der letzten Aktion, einem Kopfball-Duell, im Spiel gegen Union Berlin unglücklich umgeknickt. Zwar liegt offenbar keine strukturelle Verletzung vor, ein Einsatz am Samstag scheint aber auch nicht möglich zu sein. Das gilt auch für Luca Waldschmidt, der von Rani Khedira böse gefoult worden war. Waldschmidt musste bereits nach 20 Minuten vom Platz. Jetzt die Gewissheit: beide Leistungsträger fallen aus.

Jeff Chabot wieder dabei

Das dürfte die Chancen auf ein Startelf-Comeback von Mark Uth steigern. Der gebürtige Kölner, der gerade erst ein Treuebekenntnis für die Geißböcke mit seinem angekündigten Verbleib unterschrieben hat, zeigte in den vergangenen Begegnungen, warum er für das Team wichtig werden könnte. Dass Dominique Heintz für Max Finkgräfe auf der linken Seite aufläuft, ist wahrscheinlich, allerdings ist nicht klar, auf welcher Position. Denn es ist durchaus möglich, dass Timo Schultz auch mit einer Dreierkette spielen lassen wird. Vielleicht auch, weil auf der rechten Seite Benno Schmitz ebenfalls nicht zur Verfügung steht. Der Kölner Routinier sah wie Denis Huseinbasic gegen die Eisernen die fünfte Gelbe Karte und ist gesperrt. Für den Sechser könnte Dejan Ljubicic zurück in die Startformation rotieren, möglicherweise läuft aber auch Jacob Christensen auf.

Doch es gab auch eine positive Nachricht: Jeff Chabot ist wie von Timo Schultz erhofft rechtzeitig fit. Der Abwehrchef hatte sich am Donnerstag noch krank gemeldet, kehrte aber am Freitag ins Teamtraining zurück und sollte damit für Samstag fest eingeplant sein. Davie Selke und Luca Kilian fehlen weiterhin länger, Justin Diehl wurde suspendiert und wird für den FC wohl nicht mehr auflaufen.



Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar