,
Startseite » Kurioser Zwischenfall beim Training

Kurioser Zwischenfall beim Training

Bei der Vorbereitung auf das wichtige Spiel des 1. FC Köln beim FSV Mainz ist es zu einem kuriosen Zwischenfall gekommen. Ein aufgebrachter Fan ließ seinen Emotionen freien Lauf.

Die Nerven liegen rund um das Geißbockheim offenbar blank – zumindest bei den Fans. Ein aufgebrachter Fan machte seinem Ärger freien Lauf: Kurioser Zwischenfall beim Training des 1. FC Köln.

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop. ** Zu den Teilnahmebedingungen.


Trotz der brenzlichen Tabellensituation ist die Stimmung in der Mannschaft des 1. FC Köln weiterhin intakt. Angesichts des Geburtstags von Marvin Schwäbe verständlicherweise auch ein wenig gelöst. Die gute Stimmung stieß offenbar einem Kölner Anhänger übel auf. Der FC-Fan schimpfte minutenlang auf die Mannschaft und Trainer ein. Auch Kevin McKenna bekam sein Fett weg. Der ehemalige Spieler der Kölner wurde von dem Anhänger unter anderem aufgefordert, die Hände doch bitte aus den Taschen zu nehmen. Der ehemalige Abwehrspieler blieb gelassen und bat den Fan auf das Trainingsgelände. Der Fan solle doch bitte erklären, was Mannschaft und Trainer besser machen könnten.

Schultz schickt Fan vom Platz

Das ließ sich der Mann nicht zwei Mal sagen und forderte unter anderem mehr Einsatzzeit für die Kölner Youngster Damion Downs und Jaka Potocnik, garniert mit der Frage, wer denn beim FC die Tore schießen soll. Nicht ohne Grund. 23 Treffer in 30 Spielen ist erstaunlich schlecht. Die Mannschaft hörte sich die Tirade des aufgebrachten Fans geduldig an. Trainer Timo Schultz löste die Situation auf seine gewohnt ruhige Art und schickte den Fan wieder vom Feld. Anschließend wurde wie gewohnt weiter trainiert. Auch der Mann beruhigte sich nach einigen weiteren deftigen Worten gegenüber der Mannschaft.

Für den FC geht es am Sonntag gegen Mainz. Eigentlich sollte das Hauptaugenmerk auf der Begegnung liegen. Schließlich fehlen den Kölnern noch fünf Punkte zum Relegationsplatz. Der kuriose Zwischenfall sollte die Spieler aber nicht zu sehr aus dem Tunnel holen. Neben den Langzeitverletzten Davie Selke und Luac Kilian fehlten auch weiterhin Dejan Ljubicic und Leart Pacarada.


Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar