Die Konkurrenz hat die Kölner im Kampf um Platz 15 abgehängt: Eine Aufholjagd wird schwierig für den 1. FC Köln.
,
Startseite » Statistik nach Spieltag 29: Die Hoffnung ist durchaus berechtigt

Statistik nach Spieltag 29: Die Hoffnung ist durchaus berechtigt

Nach der 0:2-Niederlage gegen die Bayern ist der Rückstand zum Relegationsplatz auf vier Punkte angewachsen. Die Ausgangslage könnte für den FC besser sein. Doch die Statistik darf Köln Hoffnung machen.

Trotz einer achtbaren Leistung kassierte der FC am vergangenen Samstag eine verdiente 0:2-Niederlage gegen den FC Bayern. Für die Kölner viel schlimmer: die Konkurrenz punktete. Deswegen darf der FC weiter hoffen.

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop. ** Zu den Teilnahmebedingungen.


Nach dem emotionalen Finish gegen den VfL Bochum am 28. Spieltag brachte es Christian Keller auf den Punkt. „Wir waren fast weg und in der Nachspielzeit bist du auf einmal wieder voll in der Verlosung mit dabei“, sagte der Sportdirektor. Tatsächlich drohten die Kölner den Rückstand zum VfL auf satte zehn Zähler anwachsen zu lassen. Die direkte Rettung wäre wohl nur noch in der Theorie eine Option gewesen. Nach der 0:2-Pleite gegen die Bayern sind es allerdings wieder vier Punkte Rückstand zum Relegationsplatz, fünf zum rettenden Ufer. Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel holte der Tabellenvorletzte an den letzten sechs Spieltagen der Saison im Schnitt weniger als sechs Punkte (5,8). Die Eintracht aus Frankfurt sammelte in der Spielzeit 98/99 sogar noch 13 Zähler ein, St. Pauli zwei Jahre zuvor keinen mehr. Auch der 1. FC Nürnberg ging gleich zwei Mal als Vorletzter in den letzten fünf Spielen leer aus.

FC immerhin noch mit drei direkten Duellen

Nach dem 29. Spieltag hat sich der FC bereits sechs Mal auf einem der letzten drei Plätze befunden. Durch den Erfolg über Bochum ist der drohende historische Tiefpunkt erst einmal abgewendet: Drei Mal war die Bilanz zum aktuellen Zeitpunkt schlechter, fünf Mal folgte nach einem Platz im Abstiegskeller der Abstieg. Vor drei Jahren belegten die Geißböcke fünf Spieltage vor Saisonende ebenfalls Rang 17, damals mit 23 Zählern. Mit zehn Zählern aus den verbliebenen fünf Spielen schafften es die Kölner bekanntlich noch in die Relegation. Zwar betrug der Rückstand auf die Ränge 15 und 16 zu dem Zeitpunkt nur zwei und einen Zähler, allerdings fingen die Geißböcke noch Werder Bremen, den 13. ab und der hatte sieben Punkte Vorsprung auf den FC. In der Spielzeit 17/18 war es ebenfalls der vorletzte Rang. Köln rutschte mit nur noch einem Punkt aus den fünf finalen Spielen auf Platz 18 ab.

Dass die direkte Rettung für den Vorletzten knapp vor Toreschluss gelingen kann, bewiesen bislang fünf Vereine. Nur einmal betrug der Abstand zu Platz 15 fünf Punkte. In zehn weiteren Fällen rettete sich der 17. immerhin noch auf den Relegationsplatz oder Rang 16. Und auch das ist ein kleiner Hoffnungsmacher. In den 25 Jahren Relegation gewann 19 Mal der Bundesligist. 14 Mal rettete sich dagegen der Tabellensechzehnte noch. Für den Vorletzten gab es also in 15 von 28 Jahren, also in mehr als der Hälfte der Fälle eine Verbesserung.

Für den Drittletzten gab es in den vergangenen 28 Jahren ebenfalls elf Rettungen. Immerhin stehen den Kölnern noch drei direkte Duelle gegen die Konkurrenz bevor. Positiv für Bochum: Obwohl sich in den 28 Jahren Drei-Punkte-Regel 15 Teams direkt retten konnten, musste der Tabellenfünfzehnte nur drei Mal in die Relegation und stieg drei Mal direkt ab. In neun Fällen hatte die Rettung der letzten drei keine Auswirkung auf den 15. Aber: Der VfL Bochum belegte in der Spielzeit 2009/10 nach dem 29. Spieltag ebenfalls Rang 15, damals mit 28 Zählern. Mit der gleichen Punktzahl ging es schließlich in Liga zwei.


Ihr wollt immer aktuell informiert sein? Folgt unserem WhatsApp-Kanal hier

Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar