,
Startseite » Vorzeitiges Trainingsende: Droht das nächste Selke-Aus?

Vorzeitiges Trainingsende: Droht das nächste Selke-Aus?

Der 1. FC Köln hat mit der Vorbereitung auf das wichtige Spiel gegen den VfL Bochum begonnen. Dabei fehlten einige Profis. Davie Selke beendete die Einheit frühzeitig.

Mit der öffentlichen Einheit am Mittwoch hat für den 1. FC Köln die Vorbereitung auf die Begegnung gegen den VfL Bochum am Samstag begonnen. Einige Spieler fehlten verletzt oder trainierten im Reha-Bereich. Davie Selke beendet das Trainings frühzeitig.

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop.


Auch wenn es sicherlich nicht die schwerste Übung seiner Karriere war, der Treffer von Davie Selke zum 1:1 gegen Augsburg war ein weiterer Hoffnungsschimmer im Abstiegskampf. Bei seinem Startelf-Comeback erzielte der 29-Jährige sein sechstes Saisontor, hat nun bereits mehr Treffer erzielt als in der vergangenen Spielzeit für den FC und nährte die Hoffnung auf ein Fünkchen mehr Torgefahr in den kommenden wichtigen Spielen. Gerade bei der Doppelspitze mit Sargis Adamyan sah der Trainer positive Ansätze. Doch schon am Sonntag erlebte die Hoffnung einen herben Dämpfer. Im Zweikampf mit dem Ex-Kölner Elvis Rexhbecaj knickte Selke um. Der nahezu im rechten Winkel stehende Fuß hatte bereits viel von einer Bänderdehnung. Während Rexhbecaj ausgewechselt wurde, spielte der Kölner Angreifer weiter.

Selke beendet Training frühzeitig

Und das länger als er eigentlich wollte. Timo Schultz wechselte den Angreifer erst in der 82. Minute aus, als Selke signalisierte, dass es nicht mehr weitergehe. Schultz hätte den Angreifer gerne durchspielen lassen und sprach Selke eine Startelfgarantie aus. Doch ob der 29-Jährige am kommenden Samstag gegen Bochum eine Option ist, ist offen. Nach dem ersten Startelf-Einsatz seit Januar droht das nächste Aus. Schon am Dienstag ließ sich Selke am Geißbockheim behandeln. Das Training am Mittwoch beendete er nach gut 50 Minuten. Selke hatte sich bereits im ersten Pflichtspiel im Pokal eine Verletzung zugezogen, die später den Ausfall gegen Frankfurt bedeutete. Im Duell gegen Heidenheim Anfang Januar verletzte sich Selke am Fuß und fiel gut sechs Wochen aus. Wie schwer die aktuelle Verletzung ist, ist unklar. Allerdings ist es ein gutes Zeichen, dass Selke auf dem Platz stand.

Auch Marvin Schwäbe hatte sich am Sonntag im Duell gegen den FC Augsburg behandeln lassen, der Keeper hatte sich eine Prellung zugezogen. Ein Einsatz am Sonntag scheint aber nicht in Gefahr zu sein. Weiter im Reha-Bereich arbeiteten am Mittwoch Mark Uth, Justin Diehl und Florian Dietz. Elias Bakatukanda trainierte nach seinem Infekt individuell. Luca Kilian fällt wie berichtet mit einer Kreuzbandverletzung Monate aus.


 Ihr wollt immer aktuell informiert sein? Folgt unserem WhatsApp-Kanal hier

Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar