, ,
Startseite » Wieder kein Sieg für den FC

Wieder kein Sieg für den FC

Der 1. FC Köln erkämpft sich beim FC Augsburg einen Punkt, verpasste aber ein weiteres Mal einen wichtigen Sieg. Dabei konnten sich die Kölner für den Zähler auch bei Marvin Schwäbe bedanken.

FC-Trainer Timo Schultz wollte das Spiel gegen den FC Augsburg offensiver angehen. Davon war trotz einiger Umstellungen gegen den FCA am 27. Spieltag aber nicht wirklich viel zu sehen. Der 1. FC Köln spielt nur 1:1 in Augsburg. Die Führung von Arne Maier (18.) glich Davie Selke (33.) aus. Insgesamt waren die Gastgeber wohl näher am Sieg.

 Ihr wollt immer aktuell informiert sein? Folgt unserem WhatsApp-Kanal hier


Nach dem Kurztrainingslager in Algorfa änderte Timo Schultz seine Startelf im Vergleich zur Pleite gegen RB Leipzig auf vier Positionen. Wie erwartet feierte Davie Selke in der Doppelspitze neben Sargis Adamyan sein Startelf-Comeback. Dejan Ljubicic startete derweil für den angeschlagenen Eric Martel. In der Viererkette begann Timo Hübers nach seiner Gelbsperre und Jan Thielmann nach abgesessener Rotsperre. Max Finkgräfe saß zunächst ebenfalls nur auf der Bank, Leart Pacarada spielte wie schon gegen Leipzig auf der linken Abwehrseite.

Selke gleicht aus

Der FC hatte sich viel vorgenommen, suchte zumindest den schnellen Weg in die Offensive. Der erste Abschluss gehörte aber dem Gastgeber. Der Ex-Kölner Elvis Rexhbecaj zog nach einem Fehlpass einfach mal trocken aus 25 Metern ab, verfehlte das Tor aber deutlich. Die Kölner kamen in der Anfangsphase nur durch Standards vor das gegnerische Tor, wirklich gefährlich wurden die Geißböcke genauso wenig wie die Augsburger. So fiel die Führung der Gastgeber wie aus dem Nichts. Einen Einwurf von Kevin Mbabu lenkte Philipp Tietz unbedrängt weiter auf Ruben Vargas und der weiter auf Arne Maier, der aus kurzer Distanz einfach nur einschob (18.). Köln zeigte eine Reaktion. Unter anderem brachte Adamyan den Ball nach einem Freistoß von Kainz auf den kurzen Pfosten, doch Hübers wusste mit der Kugel nicht viel anzufangen (21.).

Doch nach wie vor zeigte der FC in der Offensive zu wenig, fand vor dem gegnerischen Gehäuse so gut wir gar nicht statt. Erst ein genialer Moment von Kainz brachte einen schnellen Angriff. Der Kölner Kapitän spielte einen Ball aus der eigenen Hälfte tief auf den gestarteten Adamyan. Der Angreifer lief mit Tempo auf Finn Dahmen zu und legte im letzten Moment auf Selke ab, der sich nicht zwei Mal bitten ließ. Kurz darauf prüfte Kristijan Jakić nach einer Ecke Marvin Schwäbe, doch der Keeper hielt stark (37.). Genauso wie unmittelbar vor dem Seitenwechsel bei einem Distanzschuss.

Thielmann rettet auf der Linie

Zur Halbzeit brachte Schultz Finkgräfe für den doch oft überforderten Pacarada. Augsburg übernahm das Kommando. Unter anderem düpierte Mbabu Kainz, brachte den Ball scharf ins Zentrum, aber Hübers rettete vor Tietz (51.). Auf der anderen Seite senkte sich eine Flanke des Kölner Kapitäns gefährlich aber doch neben das Tor (53.). Augsburg hatte weiterhin mehr Ballbesitz, doch der FC konterte. Zunächst verfehlte Adamyan noch aus der Distanz, anschließend wurde ein Abschluss des Armeniers im letzten Moment abgefälscht (65.). Genauso wie der Distanzschuss von Jan Thielmann nach einer Ecke (66.). Nach einem weiteren Umschaltmoment drang Linton Maina in die Box ein. Den finalen Pass auf Huseinbasic unterband Mads Pedersen im letzten Moment.

Auf der anderen Seite kratzte Thielmann den Ball für den geschlagenen Schwäbe von der Linie. Der eingewechselte Dion Beljo hatte den Ball mit der Hacke Richtung Gehäuse gebracht (72.). Es ging mittlerweile hin und her. Unter anderem schickte Maina den gerade erst eingewechselten Downs, der aber das Laufduell gegen Mbabu verlor (73.). Für die Schlussphase brachte Schultz Hoffnungsträger Luca Waldschmidt für den Torschützen Selke. Doch die nächste dicke Chance hatte Vargas. Beljo verlängerte nach einer Flanke mit dem Kopf, der Schweizer Nationalspieler kam aus kurzer Distanz zum Abschluss, aber erneut war Schwäbe zur Stelle (86.). Zwar kam auch Waldschmidt noch zu einem Abschluss, zittern mussten aber die Geißböcke. Es blieb beim 1:1. Am kommenden Samstag empfängt der FC den VfL Bochum.


FC: Schwäbe – Pacarada (46. Finkgräfe), Chabot, Hübers, Carstensen – Ljubicic, Huseinbasic – Kainz (66. Maina), Alidou (66. Martel) – Adamyan (73. Downs), Selke (82. Waldschmidt)- Tore: 1:0 Maier (18.), 1:1 Selke (33.)


Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar