Denis Huseinbasic geht auf Länderspielreise.
,
Startseite » Diese FC-Spieler gehen auf Länderspielreise

Diese FC-Spieler gehen auf Länderspielreise

Nach der derben 1:5-Pleite gegen RB Leipzig geht es für den Großteil des 1. FC Köln ins Trainingslager nach Spanien. Einige der FC Spieler werden allerdings nicht mit von der Partie sein. Sie begeben sich auf Länderspielreise mit den jeweiligen Nationalmannschaften.

Für Florian Kainz und Dejan Ljubicic steht der pünktliche Beginn des Trainingslagers zwar noch auf der Kippe, allerdings nicht, weil Sie die österreichische Nationalmannschaft unterstützen. Andere FC-Profis fehlen in Spanien aber auf Grund von Einsätzen für ihr jeweiliges Land. Diese FC-Spieler gehen auf Länderspielreise.

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop. **Zu den Teilnahmebedingungen


Ob Florian Kainz und Dejan Ljubicic mit dem 1. FC Köln am Montag Richtung Spanien aufbrechen, soll erst kurzfristig entschieden werden. Bei Kainz steht die Geburt des zweiten Kindes an. Ljubicic hatte sich unter der Woche krank gemeldet. Genauso wie bei Linton Maina muss entschieden werden, ob das Trainingslager Sinn macht. Kainz und Ljubicic wären ohnehin wohl lieber zwar ebenfalls nach Spanien, aber in einen anderen Flieger gestiegen. Denn auch die Nationalmannschaft Österreichs arbeitet die kommenden Tage unter der Sonne. Wie berichtet, sind die beiden FC-Profis nicht für die Länderspiele gegen die Slowakei und die Türkei berücksichtigt worden.

Auch andere FC-Spieler fehlen in Spanien

Weitere FC-Profis werden in der kommenden Woche allerdings bei ihren Nationalmannschaften sein und das Trainingslager verpassen. Jan Thielmann und Eric Martel stehen für die U21 Nationalmannschaft im Kader. In der EM-Qualifikation trifft das deutsche Team am 22. März auf die Mannschaft aus dem Kosovo, am 26. März geht es gegen Israel. Die Nominierung der beiden war keine sonderliche Überraschung. Martel führte das deutsche Team zuletzt als Kapitän an. Thielmann ist schon lange Stammspieler. Überraschend dagegen ist die Nicht-Nominierung von Max Finkgräfe. Der 19-Jährige überzeugte zuletzt durch starke Leistungen, ist beim FC mittlerweile Stammspieler. Der Linksverteidiger wurde aber weder für die U20 noch für die U21 des DFB nominiert. Offenbar aber auf Wunsch der Geißböcke. Dem Vernehmen nach sollen die FC-Bosse sich beim DFB für das Trainingslager und gegen das Länderspiel-Debüt ausgesprochen haben. Finkgräfe hatte in der Vergangenheit angedeutet, dass es ein großer Wunsch sei, für eine der deutschen Nachwuchs-Nationalmannschaften aufzulaufen.

Im vergangenen Sommer lief auch Denis Huseinbasic noch für die deutsche U21 auf. Der 22-Jährige ist nun in den Kader für die A-Nationalmannschaft berufen worden. Aber nicht für die Deutsche. Wie berichtet, hat sich der 22-Jährige für die Auswahl von Bosnien und Herzegowina entschieden. Für den Mittelfeldspieler steht auch nicht unwichtige Spiele auf dem Plan. Das Team spielt um die EM-Teilnahme und trifft im Playoff-Halbfinale am 21. März auf die Ukraine. Mit zwei Siegen würde Huseinbasic dementsprechend an dem Turnier in seinem Geburtsland teilnehmen. Ebenfalls nominiert ist Leart Pacarada für den Kosovo. Die Testspiele gegen Armenien und Ungarn finden am 22. und 26. März statt. Bei Pacarada ist es die Rückkehr in die Nationalmannschaft. Der Linksverteidiger verpasste die Spiele im Oktober und November.



Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar