,
Startseite » Jan Thielmann für zwei Spiele gesperrt

Jan Thielmann für zwei Spiele gesperrt

Der 1. FC Köln wird in den kommenden beiden Begegnungen ohne Jan Thielmann auskommen müssen. Der DFB sperrte den 21-Jährigen für seinen Tritt gegen Granit Xhaka für zwei Spiele.

Nach der Hiobsbotschaft um Justin Diehl steht nun fest, dass der FC in den kommenden beiden Wochen auch ohne einen weiteren Leistungsträger auskommen muss: Jan Thielmann wird für zwei Spiele gesperrt. Das gab der DFB am Dienstag bekannt.

 Ihr wollt immer aktuell informiert sein? Folgt unserem WhatsApp-Kanal hier


Keine Viertelstunde stand Jan Thielmann gegen Bayer Leverkusen am Sonntagnachmittag auf dem Platz, da musste der Kölner Hoffnungsträger auch schon wieder runter. Und die Szene erhitzt noch immer die Gemüter. Thielmann kam gegen Granit Xhaka zu spät und trat dem Leverkusener in die Achillessehne. Zunächst hatte Schiedsrichter Tobias Stieler den 21-Jährigen nur verwarnt. Doch Xhaka beschwerte sich vehement und auch der Kölner Keller mischte sich ein. Stieler sah sich die Bilder in der Review-Area noch einmal an und zeigte dem Kölner Youngster die Rote Karte. Nach Ansicht der Bilder blieb dem Unparteiischen keine andere Wahl mehr. Auch, wenn Thielmann das nicht wahrhaben wollte.

FC schon mit sechs Platzverweisen

Der Youngster bewies dem FC damit einen Bärendienst. Köln agierte fast 80 Minuten in Unterzahl, Trainer Timo Schultz musste früh seinen Matchplan gegen den Spitzenreiter aufgeben. Nun fehlt der Offensivspieler den Geißböcken in den kommenden beiden Begegnungen. Für Thielmann war es der erste Platzverweis bei den Profis. Bei den B-Junioren hatte der Youngster bereits die Ampel-Karte gesehen. „Zu meiner Zeit hätte man sich die Hand gegeben und dann wäre es für beide weitergegangen“, sagte Timo Schultz am Sonntag. „Ein paar Sekunden zuvor kommt er von hinten und trifft mich über der Achillessehne. Er muss da überhaupt nicht so rein“, erklärte dagegen Xhaka und betonte, dass der Kölner Youngster „selbst Schuld“ habe.

Besonders bitter fürs Derby: Auch Dejan Ljubicic wird dem FC fehlen. Der Mittelfeldspieler holte sich vollkommen unnötig die fünfte Gelbe Karte ab und wird somit am kommenden Samstag ebenfalls nur zuschauen. Für den FC war es bereits der insgesamt sechste Platzverweis in der laufenden Saison. Jeff Chabot, Rasmus Carstensen und Mathias Olesen sahen bereits Gelb-Rot in der Liga, Eric Martel im Pokal und Florian Kainz im Pokal sowie nun Jan Thielmann glatt Rot. In der Statistik der Gelben Karten sind die Geißböcke das fairste Team der Liga. Denis Huseinbasic und Timo Hübers gehen in das Duell mit Mönchengladbach mit jeweils vier Gelben Karten. Auch bei den beiden Spielern droht also eine Gelbsperre.

Bilder zum Spiel Köln gegen Leverkusen



Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar