,
Startseite » Offiziell: Jeff Chabot wechselt zum VfB Stuttgart

Offiziell: Jeff Chabot wechselt zum VfB Stuttgart

Wie erwartet wechselt Jeff Chabot zum VfB Stuttgart. Der Abwehrspieler hat einen Vertrag bis 2028 unterschrieben und wird dort in der kommenden Saison Champions League spielen.

Der FC verliert einen weiteren Spieler an die Schwaben: Jeff Chabot wechselt zum VfB Stuttgart. Bei den Schwaben wird der Innenverteidiger Champions League spielen können.

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop. ** Zu den Teilnahmebedingungen.


Wirklich überraschend kommt die Nachricht nicht mehr. Jeff Chabot hat einen Vertrag beim VfB Stuttgart unterschrieben, wird also in der kommenden Spielzeit auch Bundesliga und zudem Champions League spielen. Am Mittwoch hatte sich der Abwehrspieler mit emotionalen Worten von den Kölner Fans verabschiedet und auch geschrieben, dass es ein Kindheitstraum gewesen sei, Königsklasse zu spielen. Das wird in der kommenden Spielzeit der Fall sein. Neben dem VfB Stuttgart soll vor allem Eintracht Frankfurt an einer Verpflichtung des Innenverteidigers interessiert gewesen sein. Und auch das ist nicht wirklich erstaunlich. Schließlich ist Chabot einer der besten Abwehrspieler der Liga.

Ablöse soll bei rund vier Millionen Euro liegen

Der 1. FC Köln verliert damit einen ersten Leistungsträger in der aktuellen Transferperiode. Der Innenverteidiger erhält beim VfB einen Vertrag bis 2028. „Ich freue mich darauf, beim VfB Stuttgart eine neue Herausforderung anzugehen und hier die Möglichkeit zu haben, in der Champions League auf höchstem europäischem Level zu spielen“, sagt Chabot. „Das hatte ich mir immer gewünscht, und ich freue mich sehr, dass es hier bei einem tollen Traditionsverein wahr wird. Ich freue mich sehr auf alles, was jetzt kommt, auf die Challenge, meine neuen Teamkameraden und auf die Fans.“

Über die Ablöse wurde branchenüblich stillschweigen vereinbart, sie soll sich dem Vernehmen nach aber bei rund vier Millionen Euro befinden. Chabot hatte in seinem Vertrag beim FC eine Ausstiegsklausel im Abstiegsfall vereinbart, die nun greift. Der Abwehrspieler war im Januar 2022 von Sampdoria Genua zum FC gewechselt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gehörte Chabot schon in der vergangenen Spielzeit zu den absoluten Leistungsträgern. In dieser Spielzeit war der 26-Jährige der einzige Stammspieler, der auf konstant hohem Niveau spielte. Insgesamt lief Chabot 61 Mal für den FC auf.

„Jeff ist ein sehr robuster und individuell starker Spieler, der in unserem Defensivverbund eine wichtige Rolle einnehmen wird. Seine Klasse hat er unter anderem gegen Serhou Guirassy bewiesen, als er ihn als einer der wenigen im direkten Duell in Schach halten konnte. Mit seiner Erfahrung, seiner Mentalität und seiner Qualität sind wir für die Herausforderungen einer Drei-Wettbewerb-Saison ein Stück besser gerüstet“, sagt Stuttgarts Sportdirektor Fabian Wohlgemuth.


 Ihr wollt immer aktuell informiert sein? Folgt unserem WhatsApp-Kanal hier

Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Transfergerüchte

Wer bleibt, wer geht?

Schreibe einen Kommentar