,
Startseite » Justin Diehls FC-Zeit nimmt ein unrühmliches Ende

Justin Diehls FC-Zeit nimmt ein unrühmliches Ende

Die Zeit von Justin Diehl nimmt beim 1. FC Köln offenbar ein unrühmliches Ende. Der 19-Jährige nahm aus „disziplinarischen Gründen“ nicht am Mannschaftstraining teil.

Justin Diehl wird offenbar nicht mehr für den 1. FC Köln auflaufen – und das aus disziplinarischen Gründen. Diehl hatte am Samstag das Duell gegen Union Berlin verpasst. Offenbar der Stein des Anstoßes.

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop. ** Zu den Teilnahmebedingungen.


Der Angreifer nahm am Dienstag nicht am Mannschaftstraining der Geißböcke teil. „Justin trainiert diese Woche aus disziplinarischen Gründen individuell“, sagte Sport-Geschäftsführer Christian Keller gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger„. Hintergrund ist offensichtlich der vergangene Samstag. Der 19-Jährige war nicht in den Kader für das Duell gegen Union Berlin berufen worden. Stattdessen weilte das Kölner Eigengewächs mit anderen FC-Nachwuchsspielern auf einer Hochzeit. Auf seinem Instagram-Kanal war ein Bild der kirchlichen Feierlichkeiten zu sehen. Zur gleichen Zeit erspielte sich die Mannschaft das Finale am kommenden Samstag.

Diehl wohl zum VfB Stuttgart

Diehl war bereits in der Hinrunde aus dem Profibetrieb in die U21 verbannt worden. Damals ging es wohl in erster Linie um den auslaufenden Vertrag. Die Kölner hätten ihn gerne verlängert, Diehl hatte schon damals betont, dass er seine Zukunft woanders sehe. Zu Jahresbeginn folgte das Umdenken. Diehl wurde in den Kader der Profis berufen und spielte unter Timo Schultz erstmals im Hinspiel gegen den 1. FC Heidenheim. Gegen den VfB Stuttgart gab der Youngster sein Startelf-Debüt. Ausgerechnet den VfB Stuttgart, zu jenem Club, zu dem der 19-Jährige im Sommer wechselt. Einzig der offizielle Vollzug steht noch aus. Der wird wohl in den kommenden Wochen verkündet.

Nach längerer Verletzung hatte der Angreifer sein Comeback gegen den SC Freiburg gefeiert. Am Samstag stand der Youngster dann nicht im Kader der Kölner. Diehl trainierte am Dienstag individuell, ist also offensichtlich auch nicht für die U21 vorgesehen. Ob der Stürmer im Falle der Relegation begnadigt wird, ist eher unwahrscheinlich.



Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar