Luca Waldschmidt zurück auf dem Platz
,
Startseite » Luca Waldschmidt zurück auf dem Platz

Luca Waldschmidt zurück auf dem Platz

Gut zwei Monate nach seiner Wadenbein-Verletzung hat Luca Waldschmidt wieder eine Trainingseinheit auf dem Platz absolviert – eine individuelle. Der Angreifer soll in die entscheidende Saisonphase wieder eingreifen.

Unter Applaus hat Luca Waldschmidt am Dienstag wieder das Training auf dem Platz am Geißbockheim aufgenommen. Der Offensivspieler absolvierte eine individuelle Einheit mit Ball. Bei den Kölner Bossen dürfte das für Erleichterung sorgen: Luca Waldschmidt ist wieder zurück auf dem Platz.

 Ihr wollt immer aktuell informiert sein? Folgt unserem WhatsApp-Kanal hier


Während Timo Schultz am Dienstagvormittag seiner Mannschaft auf dem Trainingsplatz vor dem Geißbockheim Anweisungen gab, betrat auch Luca Waldschmidt erstmals seit seinem Wadenbeinanbruch im Januar wieder das Trainingsgelände. Der Offensivspieler absolvierte nur wenige Meter entfernt von der Mannschaft eine individuelle Einheit mit Reha-Trainer Leif Frach. Waldschmidt war sogar wieder am Ball unterwegs – allerdings noch sehr langsam. Dabei ist aber nicht zu schnell mit einer Rückkehr der Wolfsburger Leihgabe zu rechnen. Während Davie Selke wieder für die Geißböcke eine Option ist und am vergangenen Samstag gegen Mönchengladbach sein Comeback feierte, soll Waldschmidt behutsam an das Mannschaftstraining herangeführt werden.

Waldschmidt arbeitet auf dem Platz am Comeback

Möglicherweise wird der ehemalige Nationalspieler im Trainingslager in Spanien wieder mit der Mannschaft trainieren, um dann im Saisonendspurt wieder anzugreifen. Waldschmidt hatte sich im Abschlusstraining vor dem FC-Trainer-Debüt von Timo Schultz gegen den 1. FC Heidenheim bei einem Zweikampf verletzt. Zunächst hoffte der neue Coach noch auf eine schnelle Genesung. Doch eine genauere Untersuchung ergab den Anbruch des Wadenbeins. Nach einigen Tagen auf Krücken nahm Waldschmidt das Reha-Programm auf. Nun arbeitet der Angreifer auf dem Platz an seinem Comeback. Waldschmidt soll in der entscheidenden Phase der Saison noch einmal zu einem wichtigen, wenn nicht entscheidenden Faktor für die Kölner werden.

Der FC hat den Offensivspieler vom VfL Wolfsburg ausgeliehen. Im Winter hatte Christian Keller angedeutet, dass man die Kaufoption bei Waldschmidt genauso wie bei Rasmus Carstensen ziehen wolle. Die Ablöse soll dem Vernehmen nach zwischen drei und vier Millionen Euro liegen. Nicht so optimal verläuft dagegen die Rekonvaleszenz von Mark Uth. Der gebürtige Kölner hatte in der Reha einen Rückschlag erlebt und wird nicht so schnell zurückerwartet.


Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar