Der FC bestätigt aber einen Rückschlag bei Mark Uth.
,
Startseite » Mark Uth: Keller dementiert Gerüchte um frühzeitiges Karriere-Ende

Mark Uth: Keller dementiert Gerüchte um frühzeitiges Karriere-Ende

Für Mark Uth läuft die aktuelle Saison alles andere als rund. Der Angreifer ist nach wie vor verletzt. Nun gab Christian Keller ein Update. Und das klingt verheißungsvoll.

Mark Uth wird dem FC weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Nach der letzten Wasserstandmeldung wurde bereits über ein Karriere-Ende spekuliert. Nun aber die Wende bei Mark Uth: Christian Keller dementiert Spekulationen über Karriere-Aus.

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop. **Zu den Teilnahmebedingungen


Das Debakel gegen RB Leipzig verfolgte Mark Uth auf der Tribüne unter anderem mit Jonas Hector. Der Kölner Offensivspieler ist bekanntlich weiterhin verletzt. Die Rückkehr des gebürtigen Kölners nach wie vor offen. Erst vor wenigen Wochen hatte Thomas Kessler, Leiter der Lizenzspielabteilung, ein Update gegeben. „Es hat während der Reha-Maßnahmen einen kleinen Rückschlag gegeben, der dazu geführt hat, dass wir nicht so vorangehen konnten, wie wir das geplant hatten“, sagte der ehemalige Kölner Keeper, der aber keine Prognose über eine Rückkehr geben wollte. „Wir hoffen, dass wir ihn schnellstmöglich wieder in den Trainingsbetrieb bekommen und dann auch in den Spielbetrieb.“ 

Kessler: „Er ist mit seinen Qualitäten ein sehr wichtiger Spieler für uns.”

Es folgten wilde Spekulationen über ein mögliches Karriere-Aus, dabei ist nach wie vor über die genaue Verletzung wenig bekannt. Denen ist Christian Keller am Rande des 1:5 heftig entgegen getreten. Von einem Karriereende sei man bei Uth weit entfernt, erklärte der Sportdirektor. „Es war ursprünglich keine so schwere Verletzung, er hatte das Innenband gezerrt“, sagte Keller weiter. „Aber als er so weit war, dass er wieder auf dem Platz war, hatte er einen Rückschlag bei einer Schussaktion. Da ist das Ding leider wieder ein bisschen aufgegangen. Jetzt müssen wir schauen, wie lange er braucht. Es wird keine Monate mehr dauern. Wir hoffen, dass er in den nächsten zwei, drei Wochen wieder auf dem Platz stehen kann.“ Der Kölner stürmer würde eine weitere Option bei den Geißböcken sein, wird schmerzlich vermisst.

Wegen einer Leisten- und Schambeinverletzung kam Uth in der vergangenen Spielzeit auf fünf Kurzeinsätze, stand nur 180 Minuten auf dem Platz. Der Angreifer musste sich gleich drei Operationen unterziehen. Mit einer beeindruckenden Entschlossenheit kämpfte sich Uth im Sommer zurück – und das vor der Saisonvorbereitung. Bei den Testspielen überzeugte der Angreifer. Doch schon im ersten Pflichtspiel folgte die nächste Verletzung. Nach dem Comeback im Oktober hatte sich Uth dann im Testspiel gegen RW Essen eine Bänderverletzung im Knie zugezogen.



Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar