, ,
Startseite » Trainingsauftakt: Carstensen fehlt krank, weiterer Youngster dabei

Trainingsauftakt: Carstensen fehlt krank, weiterer Youngster dabei

Der 1. FC Köln ist am Dienstag in die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg gestartet. Rasmus Carstensen fehlte erkrankt, die drei Langzeitverletzten arbeiten im Reha-Bereich.

Am Dienstagnachmittag ist der 1. FC Köln in die Vorbereitung auf das Spiel beim VfL Wolfsburg am kommenden Samstag gestartet. Das allerdings ohne Rasmus Carstensen. Dafür nahm Meiko Wäschenbach an der Einheit teil.

 Ihr wollt immer aktuell informiert sein? Folgt unserem WhatsApp-Kanal hier


Das Testspiel am vergangenen Sonntag hat offenbar Eindrücke hinterlassen. Zumindest durfte Meiko Wäschenbach am Dienstag wieder bei den Profis mit trainieren. Der 20-Jährige hatte zu Beginn des Jahres ebenfalls Trainingseinheiten sowie 30 Minuten im Testspiel gegen Rot-Weiss Essen absolviert, war dann aber wieder in die U21 geschickt worden. Nach seinem ordentlichen Auftritt gegen Bochum am Sonntag gehört er aktuell wieder der Profi-Trainingsgruppe an. Vielleicht auch, weil Mathias Olesen bereits bei seinem neuen Klub in der Schweiz weilt. Der Mittelfeldspieler wurde bis zum kommenden Sommer an Yverdon Sport FC verliehen.

Uth und Pacarada im Reha-Bereich

Doch Olesen war nicht der einzige Spieler, der am Dienstag fehlte. Rasmus Carstensen musste krankheitsbedingt passen. Die Erkrankung erhöht die Chancen für Benno Schmitz erstmals unter Timo Schultz aufzulaufen. Zudem fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Mark Uth, Luca Wadlschmidt und Davie Selke. Die drei verletzten Leistungsträger arbeiteten im Reha-Bereich. Nach der zusätzlichen Spieleinheit am Sonntag trainierte die Mannschaft erst am Dienstagnachmittag. Für Mittwochvormittag ist ein weiteres öffentliches Training anberaumt. Die beiden Trainingseinheiten am Donnerstag und Freitag finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Transfer
-sperre

Schreibe einen Kommentar