,
Startseite » Wieder in Topform und in der Kicker-Elf-des-Tages

Wieder in Topform und in der Kicker-Elf-des-Tages

Bei der 0:1-Niederlage gegen Werder Bremen patzte Marvin Schwäbe noch beim Gegentreffer. Am Samstag war er wieder der große Rückhalt der Geißböcke und hielt den Punkt fest. Das ehrt auch die Fachzeitschrift „Kicker“.

Auch Dank einer überragenden Parade vom Keeper holte der 1. FC Köln einen Punkt beim VfB Stuttgart. Der FC-Torhüter war wieder einer der besten Spieler am Wochenende. Das sieht auch der Kicker so: Marvin Schwäbe ist erneut in der Elf des Tages.

 Ihr wollt immer aktuell informiert sein? Folgt unserem WhatsApp-Kanal hier


Die vergebene Chance von Faride Alidou versetzte die Begegnung des 1. FC Köln beim VfB Stuttgart in ein anderes Licht. Gefühlt hätte der FC mit drei Punkten aus Stuttgart heimkehren können. Dass es am Ende ein Punkt wurde, hatten die Kölner allerdings auch ihrem Keeper zu verdanken. Jenem Keeper, der in der Vorwoche einen nicht unerheblichen Anteil am Gegentor und damit auch der 0:1-Niederlage gegen Bremen hatte. Marvin Schwäbe war gegen Werder unglücklich bei einer Flanke an dem Ball vorbeigesprungen, Justin Njinmah dagegen mit dem Fuß zur Stelle. Am Samstag erlaubte sich der Torhüter keinen großen Fauxpas. Schwäbe hatte einige Unsauberkeiten im Passspiel, doch zwischen den Pfosten war er immer da. Beim Gegentreffer war der Keeper machtlos.

Für Schwäbe bereits die dritte Nominierung

Während die Alidou-Chance aber lange nachhallt, ist eine andere Szene des Spiels schon fast wieder vergessen. Nach einer wunderbaren Ablage von Serhou Guirassy tauchte Enzo Millot frei vor Schwäbe auf und zog trocken ab. Der Keeper riss mit einem starken Reflex den Arm hoch und parierte. Die Abwehr des Keepers ging schon in Richtung der Kategorie „weltklasse“. Vielmehr hielt der Keeper damit aber das 1:1 der Kölner fest und ermöglichte so Alidou die Chance auf einen Siegtreffer. Erst wenige Minuten vor der Parada hatte Eric Martel die Führung von eben jenem Millot ausgeglichen. Nun fand der Franzose in Schwäbe seinen Meister. Schon im ersten Abschnitt parierte der Keeper einige Schüsse, unter anderem von Millot und Wooyeong Jeong.

Die überragende Leistung ehrte auch einmal mehr die Fachzeitschrift „Kicker“. Schwäbe wurde erneut in die „Elf des Spieltags“ gewählt. Für den Kölner Keeper ist es bereits die dritte Nominierung in dieser Saison. Kein anderer Keeper wurde öfter nominiert, allerdings gibt es einige wie Kevin Müller von Heidenheim mit ebenfalls drei Auszeichnungen. Schwäbe führt damit die interne Liste der Kölner an. Bislang wurden Spieler des FC zwölf Mal in die Auswahl gewählt. Zuletzt Max Finkgräfe nach seinem Traumtor gegen Hoffenheim vor zwei Wochen. Für den Youngster war es bereits die zweite Nominierung. Auch Faride Alidou, Jeff Chabot, Eric Martel, Florian Kainz, Davie Selke, Luca Waldschmidt und Dejan Ljubicic wurde bereits nominiert. Die Liste führen die beiden Leverkusener Jeremie Frimpong und Alejandro Grimaldo mit jeweils acht Auszeichnungen an.


Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Einzelkritik

Schreibe einen Kommentar