Enttäuschender Auftakt für DFB-Kicker

,
Startseite » Martel

Enttäuschender Auftakt für DFB-Kicker

Die DFB-Auswahl ist bei der U21-Europameisterschaft nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Israel hinausgekommen. Für die drei FC-Profis verlief der Turnierbeginn somit alles andere als erhofft.

Enttäuschender Auftakt für DFB-Kicker: Das Team um die beiden FC-Profis Eric Martel und Denis Huseinbasic kam trotz 45-minütiger Überzahl bei der U21-Europameisterschaft nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Israel hinaus. Auch für Nikola Soldo verlief der Turnierbeginn alles andere als gut.

Eigentlich hatte der Abend für Denis Huseinbasic ziemlich gut begonnen. Immerhin stand der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln in der Startelf der deutschen U21 zum EM-Auftakt gegen Israel. Doch das deutsche Team kam trotz langer Überzahl nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Die Führung durch Dor Turgeman (20. Minute) glich der Ex-Kölner und Kapitän Yann Bisseck (26. Minute) aus. Huseinbasic sorgte nach zehn Minuten mit einem Distanzschuss für Gefahr. Zu diesem Zeitpunkt hätte die U21 durchaus in Führung liegen können. Denn schon in der ersten Minute war Kevin Schade im Strafraum von den Beinen geholt worden, doch den fälligen Strafstoß verschoss Youssoufa Moukoko.

Wie es besser geht, zeigte Israel: Dor Turgeman nahm sich ein Herz und schob den Ball überlegt ins lange Eck. Die Freude währte nicht lange. Yann Bisseck glich nach einer Ecke per Kopf aus. Noch vor dem Wechsel sah Eden Karzev die Gelb-Rote Karte, Deutschland spielte mehr als eine Halbzeit in Überzahl. Deutschland drückte auf den Siegtreffer, fand aber kein Mittel. Erst in der Schlussphase wurde Eric Martel eingewechselt. Ein Tor erzielte die Mannschaft von Antonio Di Salvo nicht mehr. Und das, obwohl Jessic Ngankam einen weiteren Elfmeter erhielt. Somit steht die DFB-Auswahl vor den beiden Begegnungen gegen Tschechien und England bereits unter Druck.

Auch für Nikola Soldo verlief der Turnierauftakt nicht nach Plan. Eigentlich wollte er die Bühne der EM nutzen, um seinen Marktwert zu verbessern. Doch der Innenverteidiger saß bei der 0:2-Niederlage gegen die Ukraine 90 Minuten auf der Bank. Nach dem Spiel wurden die beiden Elfmeterschützen rassistisch beleidigt.

Folgt uns auf:

FC-Duo im Einsatz: Das muss man zur U21-EM jetzt wissen

,
Startseite » Martel

FC-Duo im Einsatz: Das muss man zur U21-EM jetzt wissen

Auch für Eric Martel und Denis Huseinbasic wird es nun ernst. Die Profis des 1. FC Köln starten mit der U21 in die Europameisterschaft. Das muss man zur U21-EM wissen.

Nachdem für Nikola Soldo und Kroatien bereits am Mittwoch der Startschuss erfolgte, beginnt nun für Eric Martel und Denis Huseinbasic mit der deutschen U21-Nationalmannschaft das Unterfangen Titelverteidigung. Die deutsche Mannschaft trifft zum Auftakt auf Israel. Für den DFB ist auch ein FC-Duo im Einsatz: Das muss man zur U21-EM wissen.

Gegen wen spielt die deutsche U21?

Zum Auftakt bekommt es das Team von Antonio Di Salvo am Donnerstagabend (18 Uhr) mit Israel zu tun. „Wir haben zwei Mal gegen Israel knapp gewonnen. Beide Spiele waren auf der Kippe“, sagte Di Salvo der Sportschau. „Der Glaube und die Art und Weise dieser Mannschaft wird gleich sein, dass sie uns ärgern wollen.“ Am Sonntag folgt die Begegnung gegen Tschechien und am Mittwoch dann das letzte Gruppenspiel gegen England. Sämtliche Spiele werden um 18 Uhr ausgetragen.

Wer überträgt die Spiele der DFB-Auswahl?

Die Pro7/Sat1-Gruppe hat sich die Rechte an den Übertragungen der Spiele mit deutscher Beteiligung gesichert. Zumindest die Gruppenspiele der deutschen Mannschaft werden bei Sat1 gezeigt. Zudem überträgt ProSieben MAXX einige Begegnungen im frei empfangbaren Fernsehen. Die weiteren Begegnungen sind in der ran-App oder auf ran.de zu sehen.

Wer sind die Favoriten des Turniers?

Zu den obligatorischen Favoriten gehören Spanien, Frankreich und die Niederlande. Alleine den Marktwert des Kaders von Spanien schätzt das Online-Portal transfermarkt.de auf rund 230 Millionen Euro ein. Auch England, Italien und Deutschland sollte man auf der Rechnung haben. Geht es nach der Qualifikation ist Portugal ebenfalls ein Top-Team. Mit 28 Zählern setzten sich die Portugiesen in ihrer Gruppe souverän durch.

Wie stehen die Chancen für Martel und Co.?

Das Unterfangen Titelverteidigung wird für die deutsche Auswahl eine schwere Aufgabe. Es sind gleich einige Top-Teams und Top-Spieler mit internationaler Erfahrung dabei. Das Erreichen der KO-Spiele sollte allerdings kein Problem sein. Dann wartet im Viertelfinale ein Gegner aus der Gruppe A, die mit den Niederlanden, Belgien und Portugal sowie Gastgeber Georgien gut besetzt ist. Georgien hat zum Auftakt Portugal überrascht und 2:0 gewonnen. Ein Platz in der Top drei wäre für Deutschland wichtig, da sich nur die ersten drei Mannschaften der EM für die Olympischen Spiele in Paris 2024 qualifizieren.

Welche FC-Profis nahmen ebenfalls an der U21-EM teil?

2021 setzte sich die DFB-Elf unter Stefan Kuntz bei der EM durch. Mit Salih Özcan und Ismail Jakobs standen wie 2023 auch zwei FC-Profis im Aufgebot. 2019 stand die DFB-Auswahl ebenfalls im Endspiel, verlor das Finale aber gegen Spanien. Bester Torschütze wurde Luca Waldschmidt. 2017 wurde Deutschland ebenfalls Europameister. Mit im Kader: Marvin Schwäbe und Davie Selke waren mit dabei, genauso wie der damalige FC-Profi Lukas Klünter. 2015 war Timo Horn mit bei der EM dabei – gemeinsam mit Joshua Kimmich, Emre Can und Serge Gnabry. Im Halbfinale scheiterte Deutschland an Portugal.